Darüber lacht nicht nur der Feuerwehrmann:                           

 

 

                                                                                Neuestes Modell eines Hebekissens

 

 

 


--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir schreiben das Jahr 25 nach Christi Geburt.

Die heilige Maria ist besorgt, weil Jesus, ihr Sohnemann, noch immer
nichts mit Frauen hatte. So beauftragt sie ihre Schwägerin Maria
Magdalena damit, die schärfste und verruchteste Braut von Bethlehem
anzuheuern, auf dass man diese auf die männliche Jungfrau loslasse.

So geschah es. Beide verschwinden im Schlafzimmer, Türe zu. Draussen
lauscht man gespannt. Plötzlich ein irrer Schrei, die Türe fliegt auf,
das Mädel rennt heraus, irre kreischend und  zu keiner klaren Aussage
fähig, schlägt um sich, kreischt weiter wie am Spiess und rennt aus
dem Haus.

Maria geht ins Zimmer wo Jesus völlig relaxt auf der Bettkante sitzt
und fragt ihn: "Was war denn los?"
Jesus: "Zuerst hat sie mir in die Augen geschaut und ich habe zurück
geschaut. Dann hat sie  mich geküsst und ich habe zurück geküsst.

Anschließend hat sie mir die Hand auf das Knie gelegt und habe bei ihr
das Selbe gemacht. Als  nächstes ist sie mit ihrer Hand meinen
Oberschenkel herauf gefahren und das habe ich auch bei  ihr getan."
 
Maria: "Ja und weiter?"
Jesus: "Na ja, dann hat sie mir zwischen die Beine gegriffen und ich
natürlich auch bei ihr."
Maria: "Und was war dann?"
Jesus: "Dann habe ich bemerkt, dass sie an dieser Stelle amputiert ist
und habe sie geheilt........"


--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Pfarrer ist in ein Wasserloch gefallen und steckt bis zum Bauch drin. Alle Versuche, dort herauszukommen, scheitern. Er betet. Die Feuerwehr kommt. Wirft ihm einen Strick zu. Er lehnt ab: "Schließlich war ich 40 Jahre Pfarrer. Der Herr wird mir schon helfen."

 Auf einmal ist vom Pfarrer nichts mehr zu sehen. Er ertrinkt. Als er zum Petrus kommt, hadert er fürchterlich mit ihm. "Ich habe 40 Jahre der Kirche gedient. Trotzdem habe ich keine Hilfe bekommen." Petrus meint. "Was willst Du denn, ich habe Dir doch die Feuerwehr geschickt."

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Feuerwehrmann kommt abends nach der Feuerwehrübung nach Hause.
Es sagt zu seiner Frau: 'Schatz wir spielen heute was neues, nämlich 'Feuerwehr'!
Ich schreie 'Kommando 1', und du rennst ins Schlafzimmer,

ich schreie 'Kommando 2', und du ziehst dich nackt aus,

Ich schreie 'Kommando 3', und dann schlafen wir miteinander, OK?'
Sie ist einverstanden.
Sie liegen im Bett, die Kommandos kommen, und wie abgesprochen geht alles seinen Gang.
Plötzlich ruft die Frau: 'Kommando 4 - Kommando 4 !'
Er fragt ganz verdutzt: 'Was bedeutet das?'
Sie: 'Mehr Schlauch, mehr Schlauch !!!!!!!!'

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Chef der Feuerwache kommt - beide Hände tief in den Hosentaschen -

ganz langsam in den Aufenthaltsraum seiner Männer.
Nachdem er einen Kaffee getrunken hat, sagt er 'Macht euch mal ganz langsam und sachte fertig -

das Finanzamt brennt...'

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Die 10 Gebote einer Frau

1. Die Frau eines Feuerwehrmannes hat sich ganz Feuerwehr gehörig zu fühlen!

2. Die Frau hat dafür zu sorgen, dass der Mann pünktlich und regelmäßig zur Übung erscheint!

3. Wenn sich der Mann nach der Übung noch im Kameradenkreis aufhält (feuchte Übung) und dadurch verspätet nach Hause kommt, darf er nicht mit schimpfen empfangen werden, denn auch diese Übungen sind ein Teil des Feuerwehrdienstes!

4. Die Feuerwehruniform ist so zu verwahren, dass sie jederzeit griffbereit ist!

5. Bei Alarm hat die Frau noch rascher als der Mann aufzustehen, demselben alle Kleidungsstücke zu reichen, damit er schnellstens zum Gerätehaus kommt!

6. Die Stiefel sind eventuell im Laufschritt dem Manne nachzutragen, damit er nicht in Strümpfen zum Brandplatz kommt!

7. Das Liegen auf dem Zipfel des Nachthemdes vom Manne oder das Festhalten am Schlafanzug bei Brandalarm ist strengstens verboten und kann dadurch Bestrafung nach sich ziehen, dass der Mann zu spät zum Alarm kommt!

8. Wenn der Mann nass und durchgefroren von der Brandstelle nach Hause kommt, ist das Bett gut vorzuwärmen, damit sich der Mann bestimmt nicht erkältet! (Siehe Unfallverhütungsvorschriften!)

9. Die vom Branddienst verschmutzten Kleider sind gewissenhaft und ohne Murren zu reinigen, denn sie sind das Ehrenkleid des Feuerwehrmannes (als Gegenleistung kann die Frau eine Anzahl Küsse oder das Reinigen ihrer Schuhe verlangen)!

10. Sämtliche Gebote sind genau zu befolgen und nach 25 Jahren hat die Feuerwehrfrau eine Ehrenurkunde für gewissenhafte Pflichterfüllung von der Feuerwehr zu erwarten.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

folgende Weisheit besonders wichtig für Feuerwehrmädels und -männer:

 

lg Euer Vorstand